Download Intermediation und Digitalisierung : ein ökonomisches by Benedikt von Walter PDF

By Benedikt von Walter

Show description

Read or Download Intermediation und Digitalisierung : ein ökonomisches Konzept am Beispiel der konvergenten Medienbranche PDF

Similar german_3 books

Vergleichsstudie Ar 432

Эксплуатационное руководство самолета“Ar 432”.

Extra resources for Intermediation und Digitalisierung : ein ökonomisches Konzept am Beispiel der konvergenten Medienbranche

Sample text

In the area of theory, it would be good to investigate the incorporation of value chain in the context of media industries …“ (Chan-Olmsted (2006), S. 177). 61 Vgl. Owers/Carveth/Alexander (1998), S. 24. 62 Vgl. Hass (2003), S. 34. 60 Content 25 x Was genau passiert nach der Produktion? Bezüglich der Stufen, die auf die Produktion folgen, spiegelt sich die Uneinheitlichkeit bereits in den Begriffen wider: Ist der nächste wesentliche Schritt nach der Produktion die Entwicklung und Veredelung des Content, dessen Bündelung oder die Redaktion?

76 Picot/Reichwald/Wigand (2003), S. 377. 73 Intermediation 31 Allen diesen Definitionen ist gemeinsam, dass die intermediäre Leistung in den Kontext der Märkte eingebettet wird. Dabei wird insbesondere der Stellenwert von Angebot und Nachfrage stark betont und folgerichtig das Ziel der Reduktion von Kosten für die jeweiligen Marktseiten angegeben. Den Definitionen zufolge ist die Intermediation ein theoretisches Konzept zur Analyse von Akteuren, die sich zwischen Angebot und Nachfrage befinden.

Die Verkehrslehre versucht, das ‚Außenleben’, die Marktbeziehungen der Handelsbetriebe darzustellen, insbesondere die mit Kauf und Verkauf zusammenhängenden Fragen …“92. Ein wichtiger Vertreter ist Oberparleiter93, der eine eigene Systematik der Handelsfunktionen eingeführt hat. Er hat nach eigenen Worten „…den Versuch unternommen, die Tätigkeit des Handels nach seinen berechtigten wirtschaftlichen Aufgaben im Gegensatz zu dessen Auswüchsen zu erfassen. […] Interpersonaler Wirtschaftsverkehr mit Ge- und Verbrauchsgütern, der Warenhandel, ist wirtschaftlich-rechtliche Konsumnäherung mit dem Endzweck der Bedarfsbefriedigung.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 12 votes